pars media // films // Celibidache in St. Florian // press

// Stephan Mösch, Opernwelt, März 2005
Man kann in Sergiu Celibidaches Arbeit an Bruckners f-Moll-Messe durchaus so etwas wie ein Testament sehen. Wobei freilich ein so sensibler und musikalischer Film-Regisseur nötig war wie Jan Schmidt-Garre, um dieses Testament adäquat einzufangen (Arthaus Musik). Mit den technischen Möglichkeiten stiegen auch die Anforderungen an die Fernsehteams, und eine Leistung wie die Schmidt-Garres steht, leider, ziemlich allein da.